Wasserski Lago Maggiore

Haftungsausschluss

Dieses Internetangebot stellt keine Rechtsberatung dar und kann auch keine Rechtsberatung ersetzen.

 

Die im Rahmen dieses Internetauftritts zur Verfügung gestellten Informationen werden nach Möglichkeit vollständig und aktuell gehalten. Wir übernehmen jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der bereitgestellten Informationen.

Grundsätzliches

Auf der Schweizer Seite des Lago Maggiore ist Wasserskifahren erlaubt

Auf der Italienischen Seite des Lago Maggiore ist Wasserskifahren erlaubt.

Sperrfläche Italien

Das Wasserskifahren zwischen den Insel Isola Superior und Isola Bella sowie zwischen den Inseln und der gegenüberliegenden Küste ist verboten (Lido di Carciano bis Hotel Lido Palace).

Sperrflächen Schweiz

In der Bucht von Ascona

zwischen San Michele Spitz im Westen und Strandbad (Lido) im Osten

Uhrzeiten

Das Wasserskifahren ist in der Zeit von 8 Uhr bis zum Sonnenuntergang bei günstigen Wetter erlaubt. Wichtig ist, dass auch hier der Abstand von 150m zu Inseln und Ufern eingehalten wird. 

Höchstgeschwindigkeiten

 

Die maximale Geschwindigkeit liegt bei 45 km/h also ca. 25 Knoten.

Sonstiges

Der Skifahrer muss ein Rettungsweste tragen.

Der Fahrer des Bootes brauch das entsprechende Schifffahrts-Patent.

Es muss eine weite Person an Board sein, die den Skifahrer beobachtet.

Das Boot brauch einen Rückspiegel.